Nicole Seiler

profileimage

Es war der 17.05.10 früh 8.00 Uhr, da war ich hochschwanger beim Arbeitsamt und wollte nur was abgeben. Da ging es auch schon los. Ich fragte eine Sachbearbeiterin, ob sie mir einen Krankenwagen rufen könnte. Sie sagte natürlich und fragte mich wie weit ich sei. Ich sagte ihr in der 37. SSW. Wir sind gemeinsam runter und warteten auf den Krankenwagen. Er kam dann auch schon. Ich hatte solche schlimmen Wehen, dass ich liegen musste. Ich spürte jeden Huckel auf der Straße und dann nach einer Weile waren wir da. Im Fahrstuhl angekommen und kaum im Kreißsaal, wollte mein Florian nur noch raus. Es dauerte keine viertel Stunde, schon war er da. Ich war super glücklich und traurig zugleich. Weil der Erzeuger nichts wissen wollte von ihm. Aber ich bin so froh und glücklich, dass mein Sohn auf der Welt ist.

Nicole Seiler

 


Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken

Sind Sie auch geboren im
St. Joseph-Stift?

Sind Sie auch geboren im<br/> St. Joseph-Stift?

Galerie