Maria Mende

profileimage

Ich wurde am 10.07.1959 im Nazareth Heim Dresden geboren. Das war der Beginn der Verbindung zum St. Joseph-Stift. Mein größter Wunsch war es, Krankenschwester zu werden. Aber 1976, gleich nach der Schule, war ich schwanger und dieser Wunsch rückte in weite Ferne.

Am 27.11.1976 wurde mein Sohn Sebastian im Stift geboren. Es folgten am 16.02.1980 Tochter Franziska, am 22.01.1985 Sohn Christian und am 19.04.1986 Tochter Katharina. Beide Töchter haben im Stift den Beruf der Krankenschwester erlernt und eine Tochter arbeitet auch noch dort. Sie haben den Beruf bei der Geburt gleich mit in die Wiege gelegt bekommen.

Das ist aber noch nicht alles. Alle meine Enkelkinder sind im St. Joseph Stift geboren. Am 09.04.2004 Raphael, am 14.02.2007. Tabea, am 23.08.2007 Nora, am 07.06.2009 Patrizia und am 10.08.2011 Tom. Auch meine zukünftige Schwiegertochter wurde am 13.06.1986 im Stift geboren. Wir sind alle sehr eng mit diesem Krankenhaus verbunden. Gerne erinnere ich mich an die Schwestern Vita und Isentrud.

Danke, dass es dieses Haus gibt.


Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken

Sind Sie auch geboren im
St. Joseph-Stift?

Sind Sie auch geboren im<br/> St. Joseph-Stift?

Galerie