Geburtsvorbereitungskurs Mai 2015 K. Frisch (stellvertr. für: S. Boberach, E. Eldora, I. Fidorra, D. Flöter, S. Hitziger, M. Hübner, P. Paschke, I. Reiche, V. Ritscher, A. Wilcke und Annika)

profileimage

Wir sind 12 Ladies, die sich im Rahmen des Geburtsvorbereitungskurses im Mai 2015 im St. Joseph-Stift kennen gelernt haben. Empfehlungen, positive Eindrücke aus der Infoveranstaltung oder einfach ein gutes Gefühl im Vorfeld waren die Gründe, die uns zu der Entscheidung für diese Klinik bewogen haben.

Wir waren ein reiner Frauenkurs. Unsere Hebamme Annegret Hoppe hat uns sehr einfühlsam für dieses besondere Ereignis einer Geburt stark gemacht und behutsam die eine oder andere Angst oder Unsicherheit vor der Entbindung genommen. Dabei haben wir sehr geschätzt, dass der Schwerpunkt ihrer Vorbereitung auf der natürlichen und normalen Geburt lag; Schwierigkeiten und Ausnahmefälle wurden ganz am Rande besprochen. Im Rahmen dieses Kurses konnten wir uns auch mit dem Haus, der Entbindungsstation und den Kreißsälen vertraut machen. Die Atmosphäre im Kurs war sehr angenehm, vertraut und herzlich. Wir fühlten uns sehr gut aufgehoben und viele Tipps und Ratschläge, die wir im Kurs bekamen, haben sich während der Entbindung und in den ersten Wochen danach als sehr nützlich erwiesen.

Inzwischen kann nun jede von uns ihre ganz eigene Geschichte zur Geburt ihres Kindes erzählen. Diejenigen von uns, die ihr Baby im Stift zur Welt bringen konnten, haben gemeinsam, dass wir in einer sehr familiären Umgebung von sehr lieben Hebammen umsorgt und begleitet wurden: Behutsam, ruhig, motivierend und natürlich. Aufgrund der Vielzahl an Geburten, die oft zeitgleich liefen, war es für die Hebammen kein Leichtes, alle Frauen gleichzeitig zu betreuen und individuell auf die Bedürfnisse einer jeden Gebärenden einzugehen. Doch durch ganz viel persönliches Engagement, Hingabe und fachliches Können der Hebammen und Ärzte ist es trotzdem gelungen. So überwog am Ende die Freude, ein kleines Menschlein in den Armen halten zu können. Wir schätzen sehr, dass im Stift zu jeder Zeit die natürliche Geburt im Vordergrund stand, ohne dass wir Mütter aus Zeit- oder Kostengründen zu einem Kaiserschnitt oder sonstigen invasiven Maßnahmen gedrängt wurden.

Auf der Station S2 wurden wir einem großen Team Schwestern übergeben. Schön war, dass man zu jeder Tageszeit um Rat und Hilfe fragen konnte. Die Schwestern kamen immer und waren freundlich und geduldig. Sie wurden der sicher immer gleichen Fragen der immer neuen Mütter nicht überdrüssig.

Wir möchten dem Team des St. Joseph-Stifts auf diesem Wege DANKE sagen für die Betreuung, Umsorgung und Geduld mit uns.

Zum Jubiläum gratulieren wir recht herzlich und wünschen dem gesamten Team des St. Joseph-Stifts viel Kraft und Ausdauer, Geduld und Liebe. Möge weiterhin ein guter Geist das Haus erfüllen, der Gutes tun, heilen und helfen will – dem Patienten ebenso wie den Kollegen.

Alles Gute für die Zukunft wünschen

Susann mit Sofie
Eldora mit Jonah
Ina mit Greta
Diana mit Leni
Susann mit Tim
Manuela mit Lennard
Peggy mit Sonia
Ines mit Martin
Veronique mit Anni
Anne mit Lukas
Annika mit Tea und
Katrin mit Solani


Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken

Sind Sie auch geboren im
St. Joseph-Stift?

Sind Sie auch geboren im<br/> St. Joseph-Stift?

Galerie