Elvira Beyer

profileimage

Zuerst wünsche ich dem Krankenhaus St. Joseph-Stift für Ihr 120 jähriges Jubiläum alles Gute und weiterhin viele zufriedene Patienten.

Im Jahr 1971 kam unter Leitung von Herr Dr. Flach mein Sohn Thomas zur Welt. Damals war ich noch sehr jung und unerfahren. Die kleine Schwester Isentrud gab mir so viel Geborgenheit und Liebe und Vertrauen.

1980 kam unsere Tochter Anke ebenfalls bei Ihnen im Haus unter Leitung von Herrn Dr. Berchtig und Schwester Marianne zur Welt. Einen Monat früher als geplant. Dadurch natürlich zu klein und mit wenig Gewicht. Ich durfte länger bei Ihnen bleiben, bis Anke ihre 2500 g erreicht hatte. Wieder war es die nette kleine Kinderkrankenschwester, die mit solch einer Liebe ihre Arbeit erledigte. All meinen Freundinnen habe ich Ihr Haus aufs Wärmste empfohlen und denke bis heute gern an diese Zeit zurück. Heute lebt meine Tochter seit 10 Jahren verheiratet und mit 3 Kindern in Australien. Mit Hilfe ihres Glaubens hat sie ihr anfängliches Heimweh besser bewältigen können.

2016 höre ich auf mit arbeiten. Vielleicht bewerbe ich mich bei Ihnen als „Grüne Dame“. Somit könnte ich etwas Dankbarkeit zurückgeben.

Alles, alles Gute und viele Grüße
Elvira Beyer

 


Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken und Ideen zum Jubiläum im St. Joseph-Stift.

Gedanken

Sind Sie auch geboren im
St. Joseph-Stift?

Sind Sie auch geboren im<br/> St. Joseph-Stift?

Galerie