Startseite

Mit unserer Aktion „Geboren im St. Joseph-Stift“ gehen wir auf die Suche nach den Menschen – nach Ihnen -, die bei uns geboren wurden. Jedes Gesicht und jede Erinnerung machen unsere Chronik bunt. Sie alle sind Teil unserer Geschichte! Erzählen Sie uns Ihre Geschichte. Selbstverständlich freuen wir uns auch auf Beiträge der Eltern oder Angehörigen unserer Joseph-Stift-Babys.

Mitmachen

Gedanken zum Jubiläum

Hier finden Sie Ideen, Geschichten und Menschen, die im St. Joseph-Stift geboren sind.

Theresia Kellig

13.10.1988, geboren im St. Joseph-Stift, Lehrerin für Mittelschule, Kunst und Geschichte
Meine Eltern haben lange überlegt wie sie mich nennen. Meine Mutti hatte erst die Idee mir den Namen Johanna zu geben. Meine Oma meinte jedoch, dass würde steinalt und nach Ordensschwester klingen. Am Bahnhof hörten die Oma dann eine Mutter ihr Kind "Theresa" rufen. Meine Oma meinte, dieser Name wäre sehr schön. Meine Mutti allerdings sagte sofort: Wenn dann: Theresia. Passt auch besser zu...

Renate Jähnig

14.12.1962, geboren im St. Joseph-Stift, Krankenschwester
Man könnte fast sagen, das St. Joseph-Stift ist das Geburtshaus unserer Großfamilie. Von meiner Mutter hat fast die Hälfte ihrer bis jetzt geborenen 44 direkten Nachkommen, Kinder, Enkel und Urenkel, hier das Licht der Welt erblickt. Von meinen acht Geschwistern sind sieben im St. Joseph-Stift geboren und sechs auch hier getauft worden. Ich selbst bin 1962 hier geboren und nach einer Woche...

Ursula Walther

15.09.1978, geboren im St. Joseph-Stift
Die Isi, wie mein Vater Schwester Isentrud liebevoll nannte, war die Kinderschwester, die mich, Ursula Anna Walther, nach meiner Geburt am 15.09.1978 wohl umsorgte. Mit dem St. Joseph-Stift verbindet mich einiges aus der heutigen Zeit, aber auch etwas aus den Tagen, als das Gebäude noch gar nicht existierte. Meine Mutter hatte eine Urgroßtante mit Namen Maria Regina Thamm. Sie stammte aus...

Alle Gedanken

Galerie

Hier sehen Sie alle, die mitgemacht haben.

Zur Galerie

Eine Idee geht um die Welt

Gern möchten wir etwas von dem zurückgeben, was wir unseren Gründerinnen, den Schwestern von der heiligen Elisabeth, verdanken. Seit 2011 bauen sie in Maganzo / Tansania ein Gesundheitszentrum mit Geburtenstation in einer der ärmsten Regionen Afrikas auf. Dieses Projekt unterstützen wir! Helfen auch Sie mit, damit es bald heißen kann: "Geboren im San Pio Health Centre"

mehr erfahren

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

zu den Veranstaltungen